Zum Inhalt springen

DU BIST DA | Die App 
JETZT  
im App Store und bei Google Play

DU BIST DA – Die App

Die App DU BIST DA bringt das Thema Trisomie 21 Menschen jeden Alters  spielerisch näher. 
Die wunderbaren Illustrationen von Birgit Lang und die in ihrer Einfachheit berührenden Texte von Evelyne Faye schaffen hier die Grundlage für eine stark emotionale Geschichte, welche aus der Sicht des Kindes erzählt wird. 

Die App lässt die Illustrationen lebendig werden, macht sie berühr- und erfahrbar. Mit wunderbaren Animationen, einer Vorlesestimme, zusätzlicher Musik und Soundeffekten wird das Buch zum interaktiven Film.

Weitere Infos zur App

Erhältlich für iOS, macOS & Android im App Store und bei Google Play. Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch. Text & StimmeEvelyne Faye, IllustrationenBirgit Lang, Animationen & MusikJo Jacobs, Programmierungj-apps GbR, Jesse Hinrichsen, Gunnar Keppler.

„DU BIST DA – und du bist wunderschön“ von Evelyne Faye und Birgit Lang
„DU BIST DA – und du bist wunderschön“ von Evelyne Faye und Birgit Lang
„DU BIST DA – und du bist wunderschön“ von Evelyne Faye und Birgit Lang
„DU BIST DA – und du bist wunderschön“ von Evelyne Faye und Birgit Lang
„DU BIST DA – und du bist wunderschön“ von Evelyne Faye und Birgit Lang
„DU BIST DA – und du bist wunderschön“ von Evelyne Faye und Birgit Lang
„DU BIST DA – und du bist wunderschön“ von Evelyne Faye und Birgit Lang
dbdApp-cover
dbdApp-03
dbdApp-04
dbdApp-06
dbdApp-07
dbdApp-08
dbdApp-10
previous arrow
next arrow

DU BIST DA – Die App lässt die Illustrationen des Buchs lebendig werden, macht sie berühr- und erfahrbar und somit emotionaler. Mit Animationen, einer Vorlesestimme, zusätzlicher Musik und Soundeffekten entsteht ein interaktiver Film.

Der Mehrwert hierbei ist beachtenswert: Durch eine App kann das Buch sehr einfach in unterschiedlichen Sprachen auf dem Markt erscheinen. Den Vertrieb können wir auf digitalem Weg über den Apple App Store oder Google Play Store best möglichst beanspruchen und haben auch hier eine große Reichweite. Wir können dadurch eine große Zielgruppe und zugleich Menschen, die eventuell nicht mit dem Thema bekannt sind, erreichen.

Ein großer Vorteil der App ist aber auch die Interaktion. Wir können die Leserinnen und Leser spielerisch für das Thema sensibilisieren und nehmen damit auch die Angst vor dem Thema. „DU BIST DA – Die App“ baut durch positive Momente in der Interaktion Vorurteile ab und besetzt sie positiv.

Außerdem bietet die App die Möglichkeit, auf unterschiedlichen Reizebenen zu arbeiten. So kann die Leserschaft, z.B. mit Sounds und Musik, emotional, aber auch auf ganz sachlicher Ebene abgeholt werden. Die Vorlesefunktion kann ein-oder ausgeschaltet werden, je nachdem ob man selber lesen möchte oder nicht.

Das kann ein Print nicht bedienen und deshalb haben wir mit der App unseren Traum eines interaktiven Buches umgesetzt. Wir sind davon überzeugt, dass wir hiermit etwas geschaffen haben, das Spaß macht, animiert, motiviert und verbindet.

Wir brauchen heutzutage Verständnis für Diversität, denn es geht in dieser App nicht nur um das Down-Syndrom, sondern auch um Andersartigkeit. Darum, dass wir über unseren Tellerrand schauen und Toleranz entwickeln.

Die Geschichte

DU BIST DA erzählt die Geschichte eines vermeintlich ganz normalen Ereignisses: Ein Paar erwartet ein Kind und ist sehr glücklich darüber. Die Schwangerschaft verläuft wunderbar. Das Paar macht sich liebevolle Gedanken über ihr zukünftiges Kind und über ihr neues Leben als Eltern. Dann passiert das Unerwartete: Bei der Geburt erfahren sie, dass ihr Kind Down-Syndrom hat. Die Eltern sind verzweifelt. Sie stellen sich Fragen voller Sorgen und Ängste. Ist es vorbei mit ihrem glücklichen Leben? Können sie jemals wieder sorglos sein?
Genau die Antworten, die sie brauchen, gibt ihnen ihr Kind auf eine erhellende, einfache und liebevolle Weise. Mutter und Vater erhalten eine wichtige Botschaft:
Auch wenn nicht alles nach Plan läuft, kann das Leben schön und voller Hoffnung sein.

Evelyne Faye, Mutter einer Tochter mit Down-Syndrom, hat die Geschichte zu dieser App geschrieben, um das Gesellschaftsbild vom Leben mit Menschen mit Trisomie 21 zu ändern und Betroffenen eine positive und hoffnungsvolle Botschaft zu vermitteln.
Aber diese App ist nicht nur für Betroffene, sondern für alle, die sich der Vielfalt der Menschen bewusst sind und diese als Bereicherung schätzen.

Eine App für Eltern, Kinder, Erzieher, Ärzte, für Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten, Senioren, Denker, Freidenker, Kunstliebhaber, Liebhaber, Vorreiter, Nachfrager, junge, alte und noch nicht geborene Menschen …

Die Entstehung

2014 brachten wir (Birgit Lang, Evelyne Faye, Jo Jacobs) das Buch „DU BIST DA – und du bist wunderschön“ auf den Markt.

Evelyne Fayes Tochter Emma Lou kam 2012 mit dem Downsyndrom auf die Welt. Ihre Eltern wussten bis dahin nicht, was sie erwartet und waren mit der Thematik überfordert. Daraus entstand 2 Jahre später diese Bildergeschichte über Ängste, Hoffnung und Glück mit Trisomie 21. 

Das Kinderbuch für Erwachsene, das Hoffnung machen soll erzählt die Geschichte aus der Perspektive des kleinen Mädchens Emma Lou. Sie nimmt ihre Eltern und die Leser an die Hand und vermittelt mit ihren einfachen Worten: Selbst wenn nicht alles nach Plan läuft, kann das Leben schön und voller Möglichkeiten sein.

Es war uns wichtig, das Buch thematisch und gestalterisch möglichst authentisch zu halten und so entschieden wir uns für die Publikation im Eigenverlag. Der Verkauf erfolgt über unseren eigenen Online-Shop und ausgewählte Buchhandlungen. Die Resonanz auf das Buch war sehr groß und dementsprechend berichteten viele Zeitungen und Magazine darüber. Die erste Auflage von 1000 Exemplaren war innerhalb von 3 Monaten vergriffen und so konnten wir die zweite Auflage mit 2000 Stück in Auftrag geben.

Bis heute bekommen wir sehr gutes Feedback von Ärzten, Hebammen, betroffenen Eltern und deren Umfeld, aber auch von kunstinteressierten Menschen, die die Illustrationen und Bildsprache des Buches loben. Zudem bekamen wir immer mehr Anfragen, ob es Übersetzungen in andere Sprachen gibt und deshalb entstanden in Eigenleistung und mit Unterstützung von Fans, Übersetzungen in 5 Sprachen.

Doch wie die übersetzten Bücher in Umlauf bringen? Wie die Druckkosten finanzieren und den Vertrieb in anderen Ländern organisieren? Das können wir als kleiner Verlag nicht leisten. So kam Jo Jacobs auf die Idee, das Werk in digitaler Form, als interaktives Buch, zu produzieren.

Gefördert durch die MFG Baden-Württemberg
Gefördert durch die MFG Baden-Württemberg